Baltic Sea Forum - Pro BalticaBaltic Sea Forum - Pro BalticaBaltic Sea Forum - Pro BalticaBaltic Sea Forum - Pro Baltica

Baltic Sea Forum e.V. - Pro Baltica

Home · Über uns · Dokumente · Mitmachen · Links · Kontakt


Links

/ Top / Baltic Sea Forum Mitglieder /

Academia Baltica
"Ad astra volandum" - "Auf zu den Sternen" lautet der Wahlspruch der 2001 gegründeten Academia Baltica, die in der Lübecker Altstadt beheimatet ist. Aufgabe der Akademie ist die Förderung von Verständigung und Partnerschaft im Ostseeraum und in Ostmitteleuropa Zu diesem Zweck veranstaltet sie pro Jahr über 30 Seminare, wissenschaftliche Tagungen, Vorträge und Studienreisen in Deutschland, aber auch in Polen und anderen Staaten Ostmitteleuropas. Im Mittelpunkt der Veranstaltungen steht dabei die Frage nach der Identität und dem Gedächtnis der Völker und Staaten an der Ostsee. Etwa ein Drittel der Teilnehmer von Akademieveranstaltungen kommen aus den Ländern Ostmitteleuropas, vor allem aus Polen, Tschechien und den baltischen Staaten. Wesentlich gefördert wird die Arbeit der Akademie durch die Unterstützung der Bundesregierung und des Landes Schleswig-Holstein. Möglich wird sie aber erst durch die enge Zusammenarbeit mit Universitäten, Forschungsinstituten, Museen, Kulturhäusern und Nicht-Regierungsorganisationen. So reicht das Spektrum der Veranstaltungen von der Geschichte Danzigs im Dritten Reich und der Entwicklung Estlands zwischen 1939 und 1953 über Seminare zu Arnold Zweig und Johannes Bobrowski bis zur transnationalen Medienkooperation im Ostseeraum. Weitere Informationen: www.academiabaltica.de
http://www.academiabaltica.de

B.A.U.M. Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V.
Der Bundesdeutsche Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V. wurde 1984 als erste überparteiliche Umweltinitiative der Wirtschaft gegründet und ist heute mit rund 450 Mitgliedern europaweit die größte ihrer Art.
B.A.U.M. unterstützt seine Mitglieder in allen Fragen des unternehmerischen Umweltschutzes und Fragen der Nachhaltigen Entwicklung, der Schwerpunkt liegt dabei auf praxisorientierten Dienstleistungen. In der engen Vernetzung von Unternehmen, Kommunen und privaten Haushalten wird der integrative Ansatz von B.A.U.M. praktisch und erfolgreich realisiert.
Die Mitglieder des B.A.U.M. - Förderkreises führen ihr Unternehmen nach einem Ehrenkodex für umweltbewusste Unternehmensführung, dem B.A.U.M.-Kodex. Er enthält 10 Verhaltensleitlinien, zu denen sich alle B.A.U.M. - Fördermitglieder bekennen. Tipps zum Ehrenkodex finden Sie hier.
Die B.A.U.M. - Idee konnte sich inzwischen durch die Gründung von Schwesterorganisationen in 26 Ländern der Welt international verbreiten. Das bereits 1990 von B.A.U.M. initiierte International Network for Environmental Management (INEM) betreut und koordiniert die internationalen Aktivitäten.
http://www.baumev.de

Baltic Development Forum
Baltic Development Forum ist eine unabhängige gemeinnützige Netzwerkorganisation. Die Mitglieder im BDF sind große Wirtschaftsunternehmen, Dienstleister, Stadtkommunen, institutionelle Investoren und Wirtschaftsverbände in der Ostseeregion.
Baltic Development Forum arbeitet mit zahlreichen Partnern aus Wirtschaft, Verwaltung, Regionalorganisationen, Forschung und Medien zusammen.Unser Netzwerk umfasst mehr als 2000 Entscheidungsträger aus der ganzen Ostseeregion.
Die Mission unseres Forums besteht darin, die Ostseeregion als integrative, zukunftsweisende und international wettbewerbsfähige Region zu vermarkten.
http://www.bdforum.org

Baltic International School Mecklenburg-Vorpommern
Mecklenburg-Vorpommern, das malerische Land an der Ostsee im Norden Deutschlands, soll eine Internationale Schule bekommen. Eine Schule, die nach den Grundsätzen der International Baccalaureate Organization arbeitet und neben dem Internationalen Abitur auch den Internationalen Mittelstufenabschluss (International Certificate of General Secondary Education) anbietet. Das ist der Plan des von Eltern gegründeten Vereins "Baltic International School, Mecklenburg-Vorpommern".
http://www.baltic-international-school.de/

Baltikum Tourismus Zentrale
Die Baltikum-Tourismus-Zentrale in Berlin vermarktet offiziell die Reiseländer Estland, Lettland und Litauen in Deutschland. Sie betreibt das Baltikum-Reise-Informationsportal http://www.baltikuminfo.de/. Die Beratung von Reisenden und Reiseanbietern, sowie die Pressearbeit stehen im Zentrum der Aktivitäten.
http://www.baltikuminfo.de/

Bauindustrie Niedersachsen - Bremen
Der Bauindustrieverband Niedersachsen-Bremen ist der Wirtschafts- und Arbeitgeberverband der Bauindustrie in den Ländern Bremen und Niedersachsen. Der Verband entstand - rückwirkend zum 1. Januar 2004 - durch die Fusion des Verbandes der Bauindustrie für Niedersachsen und des Bauindustrieverbandes Bremen-Nordniedersachsen am 6. Mai 2004.

Mit dieser verbreiterten Plattform werden wir unsere Mitglieder und die gesamte Baubranche im Nordwesten Deutschlands noch effizienter unterstützen. Dies gilt für die Intensivierung der Beratung genauso wie für die Interessensvertretung gegenüber der Politik und Öffentlichkeit, weit über die Grenzen der Bundesländer hinaus, bis hin zu den Behörden der EU und baurechtlichen Entscheidungsträgern in europäischen Nachbarländern.
Der Bauindustrieverband Niedersachsen-Bremen vertritt ca. 250 Mitgliedsunternehmen mit rund 15.000 Beschäftigten.
Wir nehmen alle gemeinsamen wirtschaftlichen und sozialpolitischen sowie fachlichen und technischen Interessen unserer Mitglieder wahr. Wir fördern deren Berufsausbildung und die Weiterbildung.
Als Arbeitgeberverband sind wir die Vertretung unserer Mitglieder zum Abschluß von Tarifverträgen. Wir sind Mitglied des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie und fördern in diesem Zusammenhang die gemeinsamen Interessen der Bauindustrie in Deutschland und in Europa (FIEC).
http://www.bauindustrie-nord.de

BDT - Baltic Design Transfer
Das Netzwerk BDT wurde zur Umsetzung des STRINGDesign Projekts 2002-2004 von den STRING Partnern den Regionen Storstrøm, Skåne und West Zealand, der Freien und Hansestadt Hamburg, dem Land Schleswig-Holstein, dem Großraum Kopenhagen gegründet, teilfinanziert über den EU Regionalförderungsfonds, Interreg IIIB. Seit 2004 hat BDT als unabhängige public-private-partnership Organisation seine Aktivitäten auf die gesamte Ostseeregion ausgedehnt.

Durch den Zugang zu kreativen und innovativen Konzepten und Experten für Wirtschaftsförderung und Personalentwicklung, wie durch den Austausch von Wissen und Kultur, will das Netzwerk den Innovationsprozess in der Ostseeregion stimulieren. Der BDT verfolgt das Ziel, Synergien zwischen jungen Kreativen und Entscheidern aus Industrie und Wissenschaft zu schaffen und die Koordination von Designern und Wirtschaft zu verbessern, um Wettbewerbsvorteile der Ostseeregion insgesamt zu stärken. Zu diesem Zweck bestehen enge Partnerschaften mit Unternehmen, Behörden, Medien, Forschungszentren und kreativen wie geschäftlichen Design-Professionals.
http://www.balticdesigntransfer.org

bremenports GmbH & Co. KG
Die Häfen Bremen / Bremerhaven mit ihrem dichten Geflecht von Unternehmen für Umschlag, Transport, Logistik und zahlreichen Spezialdienstleistungen sind einer der bedeutendsten Logistikstandorte in Nordeuropa und eine interkontinentale Verkehrsdrehscheibe. Für den seewärtigen deutschen Außenhandel ist die logistische Kompetenz der Häfen Bremen / Bremerhaven von zentraler Bedeutung.
bremenports ist Managementgesellschaft und Infrastrukturdienstleister für die Bremischen Häfen und
- bietet moderne Dienstleistung aus einer Hand mit hoher Kundenorientierung,
- vermarktet eigene Produkte und Know-How,
- tritt auch außerhalb der Landesgrenzen am Markt auf,
- ist für Partner beteiligungsfähig.
http://www.bremenports.de

Bundesverband Mittelständische Wirtschaft Unternehmerverband Deutschlands e.V.
Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft e. V. (BVMW) ist der größte berufs- und branchenübergreifende parteipolitisch unabhängige Interessenverband für kleine und mittlere Unternehmen in Deutschland. Er vertritt die mittelständische Wirtschaft gegenüber Politik, Behörden, Gewerkschaften und Großunternehmen. Es sind derzeit mehr als 153.000 Mitgliedsunternehmen unmittelbar in ihm organisiert.

Der BVMW-Nord ist ein Landesverband innerhalb des Bundesverbandes. Zu ihm gehören die Länder Hamburg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Bremen. Er allein zählt derzeit ca. 4.000 Mitgliedsfirmen.
http://www.bvmwonline.de

CMT Center of Maritime Technologies e.V.
Das CMT - Center of Maritime Technologies e.V. - ist ein gemeinnütziger Verein, der im Juni 2003 auf Initiative der maritimen Wirtschaft (Verband für Schiffbau und Meerestechnik e.V., Forschungszentrum des Deutschen Schiffbaus e.V.), der Wissenschaft (Technische Universität Hamburg-Harburg) und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gegründet wurde.
Ziel des Vereins ist die Stärkung von Forschung, Entwicklung und Innovation im maritimen Bereich durch Förderung der Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen maritimen Akteuren, zwischen Industrie und Wissenschaft sowie im Rahmen des Europäischen Forschungsraumes.
Das CMT verfügt über ca. 80 Mitglieder aus den Bereichen Werften, Zulieferindustrie, Schiffahrt, maritimer Dienstleister, Wissenschaft und Lehre sowie von Behörden.
Das CMT baut auf dem Forschungszentrum des Deutschen Schiffbaus e.V. auf, welches 1965 gegründet wurde, um Projekte der Gemeinschaftsforschung des deutschen Schiffbaus zu fördern und zu koordinieren. Mit der Gründung des CMT wurde das Tätigkeitsfeld auf andere maritime Bereiche und europäische Projekte ausgedehnt.
http://www.cmt-net.org

Deutsche Energie-Agentur GmbH
Die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) ist das bundesdeutsche Kompetenzzentrum für Energieeffizienz und regenerative Energien. Ihre zentralen Ziele sind die rationelle und damit umweltschonende Gewinnung, Umwandlung und Anwendung von Energie sowie die Entwicklung zukunftsfähiger Energiesysteme unter besonderer Berücksichtigung der verstärkten Nutzung von regenerativen Energien.
Dafür initiiert, koordiniert und realisiert die dena innovative Projekte und Kampagnen auf nationaler und internationaler Ebene. Sie informiert Endverbraucher, kooperiert mit allen gesellschaftlichen Kräften in Politik und Wirtschaft und entwickelt Strategien für die zukünftige Energieversorgung. Ihre Gesellschafter sind die Bundesrepublik Deutschland und die KfW Bankengruppe.
http://www.dena.de

Deutsche Seereederei
Die Deutsche Seereederei ist ein moderner Dienstleistungskonzern mit Schifffahrtstradition. Das Portfolio umfasst die Sparten Schifffahrt, Tourismus, Finanzdienstleistungen, maritime Systeme, Immobilien und Gesundheit. Zur Unternehmensgruppe gehören folgende Unternehmen:
- die Interhansa Reederei AG. Sie ist das maritime Dienstleistungsunternehmen innerhalb der DSR Gruppe und entwickelt die Schifffahrtstradition der Deutschen Seereederei erfolgreich weiter.
- die Arkona AG. Das Unternehmen betreibt eine Reihe von Hotels sowie unter der Marke A-ROSA Wellness-Resorts und Flusskreuzfahrtschiffe.
- die Deutsche Immobilien AG. Sie versteht sich als komplexer Dienstleister in der gesamten Wertschöpfungskette einer Immobilie.
- die Tochtergesellschaft Interschalt AG. Sie repräsentiert das Geschäftsfeld Industrie der Deutschen Seereederei.
- die Premedion GmbH. Premedion ist das jüngste Unternehmen der Deutschen Seereederei. Sie ist auf Medical Wellness und präventive Medizin spezialisiert.
http://www.deutsche-seereederei.de

Deutscher Verband für Coaching und Training (DVCT) e.V.
Deutscher Verband für Coaching und Training (dvct) e.V.
Der dvct e.V. ist der Berufsverband der Coaches und Trainer. Die Mitglieder setzen sich zusammen aus Einzelpersonen, Instituten und Unternehmen, die die Professionalisierung der Dienstleistungen Coaching
und Training aktiv fördern möchten.
Ein besonderes Anliegen des Verbandes ist daher die Qualitätssicherung im Coaching und im Training. Das anerkannte Zertifizierungsmodell des dvct e.V. erlaubt es, die Kompetenzen von Coaches bzw. Trainern zu überprüfen. Ein Kernstück der Zertifizierung ist die Vor-Ort-Demonstration der Fähigkeiten vor unabhängigen Gutachtern.
Durch eine Veröffentlichung der Coach- bzw. Trainerprofile werden die Mitglieder in Ihrem Selbstmarketing unterstützt. Unternehmen, die Coaching und/oder Training professionell einsetzen wollen, steht der dvct e.V. als kompetenter Berater zur Seite. Darüber hinaus stellt der dvct e.V. seinen Ansatz gern in Vorträgen einer interessierten Öffentlichkeit vor.
http://www.dvct.de

Femern Bælt A/S
Femern Bælt A/S wurde im Jahr 2005 als hundertprozentige Tochter der Sund & Bælt Holding A/S gegründet. Im Auftrag des dänischen Ministeriums für Verkehr und Energie ist diese neue Tochtergesellschaft verantwortlich für den dänischen Teil der vorbereitenden Arbeiten für den Bau einer festen Verbindung über den Fehmarnbelt zwischen Deutschland und Dänemark.
http://www.sundogbaelt.dk

Freie und Hansestadt Hamburg
Die Freie und Hansestadt Hamburg ist Zentrum der Metropolregion Hamburg, in der mehr als 4,3 Millionen Menschen leben. Die Metropolregion Hamburg gehört zu den wettbewerbsfähigsten Regionen Deutschlands und Europas. Dank hervorragender Infrastruktur, qualifizierter Fachkräfte, innovationsfreudiger Unternehmen und für Spitzenforschung bekannte Forschungsinstitute ist Hamburgs Wirtschaft weiterhin auf Wachstumskurs. Ostseepolitik ist ein wesentlicher Schwerpunkt des Hamburger Senats. In seiner Funktion als Drehscheibe weltweiten Handels fördert Hamburg seit Jahren erfolgreich die wirtschaftliche und interkulturelle Zusammenarbeit in der Ostsee-Region. Mit Übernahme des zweijährigen Vorsitzes in der Baltic Sea States Subregional Co-operation (BSSSC) baut Hamburg seine integrative und vernetzende Arbeit im Ostseeraum weiter aus.
Bitte beachten Sie auch die Seiten http://www.hamburg-economy.de/ und http://www.hamburg.de/ostseeraum/ für weiter führende Informationen.
http://www.hamburg.de/

Förderer privater Hochschulen in Schwerin e.V.
Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, Schwerin zu einem attraktiven Hochschul- und Wissenschaftsstandort zu entwickeln. Aufgaben des Vereins:
- Ideelle und materielle Unterstützung zur Gründung und Ansiedlung privater Hochschulen und wissenschaftlicher Einrichtungen in der Landeshauptstadt Schwerin
- Hilfe bei der wissenschaftlichen Profilierung von Lehre und Forschung zur Ressourcenentwicklung mit internationaler Ausstrahlung, Kooperation mit der Hochschule Wismar und anderen wissenschaftlichen Einrichtungen
- Förderung eines für Studenten, Hochschullehrer und Wissenschaftler überzeugenden Angebotes an Wohnraum, Kultur, Sport- und Freizeitmöglichkeiten sowie anderen Faktoren für beste Arbeits- und Lebensqualität
- Unterstützung von Tagungen, Konferenzen, Seminaren u.a. Formen des wissenschaftlichen Lebens
- Förderung sowie Mitarbeit an ausgewählten Projekten für Wissenschaft und Standortentwicklung
- Einwerbung und Ausreichung von Stipendien an begabte Studienbewerber
- Nachhaltige Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit und Vernetzung mit der Wirtschaft
http://www.fph-schwerin.de

German Water e.V.
German Water e.V. ist eine Plattform für Unternehmen und Institutionen der Branche zur Unterstützung wasserwirtschaftlicher Interessen sowie zur Verbreitung deutscher Technologie und Fachkompetenz auf dem Gebiet der Wasserver- und Abwasserentsorgung im In- und Ausland. Bundesweit zählt German Water e.V. derzeit über 60 international ausgerichtete Mitglieder rund um die Wasserver- und Abwasserentsorgung: Universitäten und Forschungseinrichtungen, Beratungsunternehmen und Finanzierungsinstitute ebenso wie Ingenieurbüros, Lieferanten von Anlagentechnik, Anlagenbauer und Betreiber. Die Zusammenarbeit von Wirtschaft und Wissenschaft sowie der Know-how-Transfer schaffen hier die Basis für internationale Aktivitäten. Potenziellen ausländischen Partnern bietet der Verein Information, Beratung und den Kontakt zu den Mitgliedsunternehmen an. Für seine Mitglieder schafft German Water eine Plattform zum Erfahrungsaustausch und zur Unterstützung ihrer Interessen im In- und Ausland.
http://www.germanwater.de

Germanischer Lloyd AG
Der Germanische Lloyd setzt Standards in Technik, Qualität und Sicherheit für die maritime Branche und die Industrie. Neben der Klassifizierung von Schiffen aller Art ist der Germanische Lloyd als technische Überwachungsgesellschaft weltweit aktiv. Das Unternehmen beschäftigt 3.200 Mitarbeiter an 176 Standorten in 76 Ländern.
Als einer der weltweiten Marktführer in der Schiffsklassifikation sorgt der Germanische Lloyd für die technische Sicherheit von über 6.200 Schiffen mit mehr als 68 Millionen BRZ. Mehr als 124 Flaggenstaaten haben die Gesellschaft autorisiert, hoheitliche Aufgaben wahrzunehmen. Die Anzahl der aktuellen Neubauaufträge beläuft sich auf über 1.300 Schiffe mit mehr als 23 Millionen BRZ.
Technische Dienstleistungen in den Bereichen Prüfung, Zertifizierung und Beratung bieten die Geschäftszweige der GL-Industriedienste. Schwerpunkte sind die internationale Öl- und Gas-Branche, Windenergie, Systemzertifizierung und Werkstoff und Schadensanalyse.
http://www.dnvgl.com

HERDER - GESELLSCHAFT Mecklenburg - Vorpommern e.V.
Die gemeinnützige HERDER-GESELLSCHAFT Mecklenburg-Vorpommern e.V. wurde 1996 in der Hansestadt Rostock gegründet. Sie vereint engagierte Bürger dieses Bundeslandes und wirkt im Sinne des großen deutschen Humanisten Johann Gottfried Herder (1744-1803).
Ihr Wirken konzentriert sich auf die Pflege der Kultur und der Sprachen der Völker im Ostseeraum sowie die Umsetzung der Ideen der historischen Hanse in der Gegenwart.
Unter den vielseitigen Aktivitäten der HERDER-GESELLSCHAFT ist besonders die Organisation und Durchführung des OSTSEEFORUMS hervorzuheben. Diese Konferenz findet seit dem Jahr 2000 jährlich im Rahmen der Hanse Sail, des wichtigsten maritimen Großereignisses Mecklenburg-Vorpommerns, in Rostock statt.
Das jährliche OSTSEEFORUM ist das Kernstück der Arbeit der HERDER-GESELLSCHAFT. Auf dieser Konferenz führt die Gesellschaft namhafte Vertreter aus Politik, Wirtschaft sowie Forschung und Bildung zusammen und stellt ihnen eine Plattform für die Diskussion aktueller gesellschaftspolitischer Themen zur Verfügung. Außerdem soll durch das Forum das nationale und internationale Interesse für das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern und die Hansestadt Rostock geweckt werden.
http://www.herder-gesellschaft.de

HSH Nordbank AG
Die HSH Nordbank hat einen Doppelsitz in Hamburg und Kiel. Zu den Kerngeschäftsfeldern der HSH Nordbank als einer der führenden nordeuropäischen Geschäftsbanken zählen Schiffs- und Immobilienfinanzierungen, das Firmenkundengeschäft, Credit Investments sowie die Refinanzierung. Ergänzende Aktivitäten liegen neben dem Geschäft mit den Sparkassen auf den Gebieten der Transportfinanzierungen und Leasingrefinanzierungen sowie dem Privatkundenbereich. Die neue Bank ist in der Kernregion Hamburg / Schleswig-Holstein zusammen mit den Sparkassen Marktführer. International agiert sie als Sektor- und Branchenspezialist in ausgewählten Geschäftsfeldern. Darüber hinaus ist die HSH Nordbank an den nationalen und internationalen Kapitalmärkten als leistungsstarker und innovativer Marktpartner präsent.
http://www.hsh-nordbank.de

Institut für den Donauraum und Mitteleuropa
Das IDM kann auf eine beinahe fünfzigjährige Geschichte zurückblicken. In den ersten Jahren nach der im Jahr 1953 erfolgten Gründung war das Institut (damals: "Forschungsinstitut für Fragen des Donauraumes") die einzige wissenschaftliche Institution, die sich selektiv der Donauraumforschung widmete.
1993 hat das Forschungsinstitut für den Donauraum - nunmehr Institut für den Donauraum und Mitteleuropa (IDM) - neue Arbeitsimpulse erhalten und unter der Ägide des damaligen Bundesministers für Wissenschaft und Forschung Dr. Erhard Busek sein Arbeitsgebiet auf Mitteleuropa ausgedehnt. Zugleich konnten neue Räume in unmittelbarer Nachbarschaft des Sigmund-Freud-Museums bezogen werden.
Neben seiner traditionsreichen Tätigkeit als Forschungsinstitut nimmt das IDM in Zukunft auch verstärkt eine Ausbildungsfunktion war. Zahlreiche Forschungsprojekte werden entweder vom IDM betreut oder direkt durchgeführt.
http://www.idm.at

Institute for European Affairs
Das Institute for European Affairs - INEA - ist eine ideelle, seit 1995 bestehende Einrichtung, die auf verschiedene (weitgehend auch nicht öffentliche) Weise tätig wird, um einerseits eine größere europäische Annäherung und eine größere Vertrautheit von Führungspersönlichkeiten untereinander zu erreichen und andererseits sich abzeichnende oder bereits eingetretene Probleme und Spannungen zwischen europäischen Partnern vermeiden zu helfen oder zu entschärfen. Daneben bemüht sich das Institut um Brückenschläge zwischen Wirtschaftsunternehmen der verschiedensten europäischen Staaten zu Regierungen und Unternehmen der jeweils anderen europäischen Staaten. Das Gesamttätigwerden des Instituts ist deshalb nur auf ideellen und nicht auf materiellen Gewinn ausgerichtet.
http://www.inea.net

ISL Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik
Das Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik ist seit 50 Jahren eines der führenden europäischen maritimen Forschungs- und Beratungsinstitute. Es bietet an der Schnittstelle von Forschung und Anwendung ein breites Spektrum an FuE-Dienstleistungen und wissenschaftlichem Consulting an. In vier Abteilungen - Logistische Systeme, Maritime Wirtschaft und Verkehr, Informationslogistik sowie Planungs- und Informationssysteme - arbeiten an den Standorten Bremen und Bremerhaven mehr als 50 Spezialisten in interdisziplinären Projektteams an praxisnahen Vorhaben. Projektpartner sind Unternehmen der maritimen Wirtschaft, Handels-, Produktions- und Logistikunternehmen ebenso wie EU, Bund, Länder und Kommunen.
Durch hervorragende Kooperationsbeziehungen zu Wirtschaftsunternehmen und öffentlichen Einrichtungen leistet das ISL seinen Beitrag zu wirksamen Innovationen in Seeverkehr und Logistik.
http://www.isl.org

Kindergesundheit - grenzenlos - Fonds e.V.
Kindergesundheit-grenzenlos-Fonds e.V. wurde im März 2005 in Köln, NRW, Deutschland gegründet als eine non-profitable, internationale nichtstaatliche Organisation. Der Verein ist eine unabhängige, freiwillige Organisation, die ihre Mitglieder aufgrund des gemeinsamen Interesses vereinigt und steht allen Menschen offen, unabhängig von Nationalität, Alter, Geschlecht, Religion oder sozialem Status.
Zweck des KGGF e.V. ist die Förderung mildtätiger und karitativer Zwecke durch Unterstützung hilfsbedürftiger Kindern und Förderung der Gesundheit, Bildung und Erziehung. Der Verein hat den Zweck, Nächstenliebe und Verantwortung gegenüber notleidenden und hilfsbedürftigen Kindern und Jugendlichen in Deutschland und im Ostseeraum zu wecken und zur Linderung der Not beizutragen. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke.
http://www.kggf.de

Landtag Mecklenburg-Vorpommern
Der Landtag ist die gewählte Vertretung des Volkes und Stätte der politischen Willensbildung. Im Rahmen seiner Zuständigkeiten gemäß Artikel 11 der Verfassung des Landes wirkt das Land Mecklenburg-Vorpommern an dem Ziel mit, die europäische Integration zu verwirklichen und die grenzüberschreitende Zusammenarbeit, insbesondere im Ostseeraum zu fördern. Der Landtag setzt daher einen Schwerpunkt seiner internationalen Aktivitäten im Ostseeraum. Neben der Mitgliedschaft im Baltic Sea Forum engagiert sich der Landtag unter anderem bei der Ostseeparlamentarierkonferenz und dem Parlamentsforum Südliche Ostsee.
http://landtag-mv.de/

LINEARIS Beratungs-GmbH
LINEARIS ist Spezialdienstleister für die Mobilitätsbranche mit Büros in Essen und Berlin. Wir beraten deutsche und internationale Unternehmen in allen Fragen der Strategie- und Organisationsberatung sowie des Personalmanagements für Mobilität, Logistik und Infrastruktur. Unser Ziel ist es, mit Einsatz und Leidenschaft das gegenseitige Verständnis der Belange von öffentlicher Hand und Wirtschaft zu fördern. Unser Blick aufs Ganze, die langjährige Branchenkenntnis und die vielfältigen beruflichen Expertisen unserer Berater helfen uns, Kunden in ihrem komplexen Marktumfeld zu verstehen, kompetent zu beraten und mit Ihnen die Ziele zu erreichen. Dank unseres starken Netzwerks und langjähriger Branchenkenntnis stehen wir für Kompetenz in der Beratung von Unternehmen und Kandidaten.
http://www.linearis-beratung.de/

LIS Leitstellen-Informations-Systeme GmbH
Die LIS Leitstellen-Informations-System Gmbh gehört mit ihren Produkten für Feuerwehren, Rettungsdienste und Polizei zu den führenden Anbietern in diesem Markt. Dabei hat sich die LIS GmbH auf zwei Produktbereiche spezialisiert:
Die LIS - Software, speziell für Feuerwehren, Rettungsdienste, Polizei und Sicherheitsorganisationen ist seit 10 Jahren auf dem Markt. Ein vielfältiges Programmsystem bietet durch modularen Aufbau für alle Anforderungen entsprechende Standard- und Individuallösungen.
Das STAND BY System dient der ständigen Einsatzbereitschaft von Kraftfahrzeugen. Im Ost- und West-europäischen sowie aussereuropäischen Raum wird der Vertrieb zur Zeit ausgebaut.
Das STAND BY SYSTEM umfaßt elektronische Automatik-Batterieladegeräte sowie Systeme für die Bremsdruckerhaltung; alle Komponenten sind mit speziellen Funktionen und Merkmalen ausgestattet (z.B. automatische Selbsttrennung), die den hohen Anforderungen des Marktes gerecht werden.
Ein vielfältiges Zubehörprogramm ergänzt die Produktpalette.
Die Spezialisierung der LIS GmbH auf Produkte für Behörden und Organisationen mit sicherheitstechnischen Aufgaben bietet dem Kunden die Sicherheit, nicht Einzel- sondern Komplettlösungen zu bekommen, deren einzelne Komponenten aufeinander abgestimmt sind.
http://www.lis-gmbh.com

MOM United Consultants AG
MOM United ist ein Beratungsunternehmen, das 2003 aus dem Zusammenschluss von erfahrenen Managern und Beratern entstanden ist. Langjährige Führungs- und Projektleitungspraxis sowie hohe Kompetenz in der Umsetzung von Strategien und Unternehmenskonzepten wurden unter dem Dach der MOM United gebündelt.
Als national und international tätiges Unternehmen mit Sitz in Hamburg betreuen wir deutschsprachige und nordeuropäische Kunden und Projekte in den Geschäftsfeldern
- Business Consulting
- Business Development.
Der Leistungsschwerpunkt von Business Consulting ist das Integrationsmanagement, welches alle Themen beinhaltet, die die Organisation und Zusammenarbeit und damit die Effizienz von Unternehmen verbessert: Optimierung der Geschäftsprozesse, der Informationsflüsse, der Führungsstruktur etc.
Business Development entwickelt und/oder begleitet neue Geschäftsideen und Unternehmungen, umfassend von der Lösungskonzeption bis hin zur erfolgreichen Einführung, sowie insbesondere international angelegte Geschäftsvorhaben und -erweiterungen.
http://www.mom-united.com

Open Europe Consulting (o/ec)
o/ec ist ein Beratungsunternehmen, das kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bei Internationalisierungsprojekten in Mittelost- und Südost-Europa begleitet.
Ein regionaler Schwerpunkt der Arbeit ist die Ostseeregion, in der das Unternehmen auch seine Wurzeln hat. Der Sitz der Europäischen wirtschaftlichen Interessensvereinigung (EWIV) ist seit 2004 in Vilnius.
Der Leistungsspektrum umfasst:
- Beratung von internationalen Vertriebskooperationen
- Beratung von Direktinvestitionen
- Organisationsentwicklung und Change Management
- Prozessunterstützende Personalberatung, insbesondere Recruiting, internationale Teamtrainings und Coaching
- Beratung zur Co-Finanzierung von Projekten durch die EU-Förderprogramme und Entwicklungsbanken
Die Zielländer mit muttersprachlichen BeraterInnen sind Baltischen Staaten, Polen, Ungarn, Slowenien, Kroatien, Bosnien, Serbien, Rumänien, Bulgarien, Russland. In enger Kooperation ist das Unternehmen auch in Beijing (China) vertreten.
http://www.open-europe-consulting.de

Ost- und Mitteleuropa Verein e.V.
Der Ost- und Mitteleuropa Verein e.V. mit Sitz in Berlin und Hamburg ist ein Zusammenschluss von Unternehmen und Personen zur Förderung der wirtschaftlichen Beziehungen mit den Ländern Ost- und Mitteleuropas, inkl. der GUS-Länder.
Mit seinen weit über 300 Mitgliedern, darunter führende deutsche Großunternehmen sowie zahlreiche mittelständische Unternehmen, repräsentiert er einen hohen Anteil der mit den Ländern der Region unterhaltenen Wirtschaftsbeziehungen.
http://www.o-m-v.org

Pathway Guidance Europe
Wir sind Berater mit globaler, praktischer und akademischer Erfahrung. Pathway Guidance wurde im Jahr 2000 gegründet, um Führungskräfte und Mitarbeiter in Unternehmen und Organisationen zu unterstützen, die dauerhaft sichtbaren Erfolg und Begeisterung für ihre Geschäftsziele erreichen wollen.
Unsere Arbeit geht von zwei Grundannahmen aus:
- Dauerhafter Erfolg entsteht dann, wenn eine Organisation fähig ist, Wandel und Verbesserung kontinuierlich aus eigener Kraft und in Einklang mit ihrem Umfeld zu gestalten.
- Dauerhaft erfolgreiche Unternehmen sind lebendige Organisationen - motivierte Mitarbeiter sind die Energiequelle dieser Lebendigkeit, sie bedürfen der kontinuierlichen Unterstützung durch das Unternehmen.
http://www.pathwayguidance.biz

Paulig Group
Paulig Group ist das führende finnische Unternehmen im Bereich von Kaffee, Gewürzen und landestypischen Spezialitäten. Das Unternehmen ist für seine höchste Produktqualität bekannt. Paulig ist ebenfalls in den Baltischen Ländern, Russland und seinen Nachbarregionen sowie in anderen nordischen Ländern tätig.
http://www.paulig.com

POLZUG Intermodal GmbH
POLZUG war der erste privat organisierte Container-Ganzzug-Operator mit eigenem Waggonmaterial in Deutschland. Wir verbinden die norddeutschen Seehäfen Hamburg und Bremerhaven per Schiene mit den sieben wichtigen polnischen Wirtschaftszentren, und weit darüberhinaus.
Polen ist das Transitland für intermodale Transporte in weiter östlich gelegene Regionen bzw. Länder.
Kostengründe und Umweltgesichtspunkte sprechen bereits heute für den kombinierten Verkehr. Wir sind überzeugt ein zukunftsfähiges Produkt geschaffen zu haben, das eine nachhaltige Lösung für Ihre Transportansprüche darstellt.
Dabei profitieren unsere Kunden von unseren langjährigen Erfahrungen und unseren zahlreichen Kontakten in den verschiedenen Ländern.
http://www.polzug.de

Reinecke & Associates
REINECKE & ASSOCIATES ist seit der Gründung im Jahr 1983 in New York und Hamburg ein Beratungsunternehmen, das hochwertige Dienstleistungen sowohl vor Ort als auch international anbietet. Durch unser Netzwerk mit Partnern in New York, London, Singapur, Chicago, Paris, Mailand, Porto und Basel sind wir in der Lage, auf der ganzen Welt für Sie tätig zu sein. Wir haben uns auf die Bereiche Transport, Verkehr, Logistik und verwandte Industrien spezialisiert und beraten die dort tätigen Firmen in Personalfragen ebenso wie bei Fusionen und Beteiligungen, sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene.
http://www.reinecke.com

Rödl & Partner Baltikum
Rödl & Partner ist eine der führenden Wirtschaftsprüfungs-, Steuerberatungs- und Rechtsanwaltskanzleien deutschen Ursprungs. Im Baltikum ist Rödl & Partner seit 1993 mit eigenen Niederlassungen in Riga, Tallinn und Vilnius mit über 100 Mitarbeitern präsent. Darüber hinaus ist die Kanzlei an allen wichtigen Standorten rund um die Ostsee vertreten. Durch die enge Verzahnung der Büros gehören wir zu den führenden Dienstleistern bei internationalen Investitionen im Ostseeraum.

Im Zuge der Integration der baltischen Staaten in die Weltwirtschaft und durch den hohen Zufluss von ausländischen Direktinvestitionen haben sich die Länder rund um die Ostsee Schritt für Schritt zu einem eng verbundenen Markt mit etwa acht Millionen Einwohnern entwickelt. Die Bedeutung der Region hat in den letzten Jahren sowohl in politischer als auch in wirtschaftlicher Hinsicht stark zugenommen. Aufgrund der regionalen Unterschiede der baltischen Staaten legen wir großen Wert auf die zielgerichtete, länderspezifische Beratung.
http://www.roedl.de/

Salo Baltic International
Geschlossene Aktiengesellschaft "Salo Baltic International" wurde am 1. September 2003 gegründet. Wir sind eine Tochtergesellschaft der "Salo Holding" AG in Deutschland.
"Salo Holding" AG ist schon seit zehn Jahren in den Bereichen der beruflichen Erwachsenenbildung, Rehabilitation und Arbeitsvermittlung tätig, und hat in enger Zusammenarbeit mit den Arbeitsämtern und anderen Sozialversicherungsträgern sowie mit der Wirtschaft da große Erfolge erzielt. 70 Prozent aller Projekte, die durchgeführt werden, sind den Menschen mit Handicaps, ihrer beruflichen Rehabilitation und Integration in den Arbeitsmarkt gewidmet. Das Unternehmen wird durch mehr als 40 Niederlassungen im ganzen Deutschland vertreten. Mit der Absicht die gesammelte Erfahrung auch im Baltischen Raum zu verbreiten, hat "Salo Holding" AG ihre Unternehmen in Tallinn, Riga und Vilnius gegründet.
http://www.salo-baltic.com

Schleswig - Holsteinischer Landtag
http://www.sh-landtag.de

Schweizerisch-Baltisches Hilfskomitee
Das Schweizerisch-Baltisches Hilfskommitee will:
- vermehrt Ideen und Wissen in die baltischen Länder transferieren
- Ausbau des Austausches von Praktikanten und Hospitanten zur Aus- und Weiterbildung
- kleineren Einheiten auf dem Lande unsere direkte Hilfe zukommen lassen
- Ausbau von Gemeinde- und Städtepartnerschaften
- Kulturaustausch fördern
In allen drei baltischen Staaten werden Projekte im gesundheitlichen und sozialen Bereich unterstützt.
Die Zusammenarbeit geschieht immer mit einem lokalen Partner.
http://www.swissbaltic.net/sbh/index.htm

Seaports Niedersachsen GmbH
Seit 1991 bündeln die Niedersächsischen Seehäfen Brake, Cuxhaven, Emden, Leer, Nordenham, Oldenburg, Papenburg und Wilhelmshaven unter der Bezeichnung Ports of Niedersachsen ihre gemeinsamen Interessen in der Niedersächsischen Hafenvertretung e.V. (NHV). Sie ist seitdem zu einem bekannten Markenzeichen in der nationalen und internationalen Hafenwirtschaft geworden. Zusätzlich zu Marketingaufgaben und Werbeaktionen werden die Mitgliedshäfen auf internationalen Messen und Ausstellungen präsentiert.
http://www.seaports.de

Senior Experten Service
Unsere Welt ist voller Unterschiede, und so können wir uns unterschiedlich entwickeln. Es ist ein Privileg, Wissen zu erwerben. Wir haben die Chance, dieses Wissen an andere weiterzugeben. Eine wichtige Voraussetzung dafür ist Zeit. Viele Menschen in Deutschland sind im Vor- oder Ruhestand, möchten sich aber noch einbringen. Sie auch?
Der SES bietet interessierten Menschen die Möglichkeit, ihre Kenntnisse und Talente an andere im In- und Ausland zu vermitteln. Als ehrenamtlich tätige Senior Experten fördern sie die Aus- und Weiterbildung von Fach- und Führungskräften. Sie leisten Hilfe zur Selbsthilfe - und damit einen wichtigen Beitrag, ein Stück Zukunft zu sichern. Ein System, von dem alle Beteiligten profitieren.
Die Senior Experten sind vorwiegend in kleineren und mittleren Unternehmen tätig, aber auch für Organisationen und Institutionen wie beispielsweise die Europäische Union, oder die Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ), oder für den Deutschen Entwicklungsdienst (DED).
http://www.ses-bonn.de

Swiss Baltic Chamber of Commerce
Die Swiss Baltic Chamber of Commerce ist im Jahre 2004 als ein nicht gewinnorientierter Verein gegründet worden. Zu unserer Hauptaufgabe haben wir es gemacht, die Handelsbeziehungen zwischen der Schweiz und den Baltischen Staaten zu intensivieren sowie die Verstärkung der Beziehungen im wissenschaftlichen und kulturellen Bereich zu fördern.
Wir unterstützen die Interessenten bei der Suche nach neuen Partnern und Märkten, indem wir unsere Beratungsdienstleistungen, Kontaktnetz, aktuelle Wirtschaftsinformationen zur Verfügung stellen sowie Marktabklärungen und - analysen sowohl über den Schweizer als auch über den baltischen Markt erstellen. Mit unserer aktiven und regelmäßigen Beteiligung mit Schweizer Gemeinschaftsstand an internationalen Messen im Baltikum tendieren wir, den baltischen Markt Schweizer Unternehmen näher zu bringen und die vorhandenen Marktnischen erschließen zu helfen.
http://www.swissbalticchamber.com

TT-Line GmbH & Co. KG
Seit 1962 betreibt die private Schifffahrtsgruppe TT-Line den direkten Fährverkehr zwischen Deutschland und Südschweden. Als Marktführer im Passage- und Frachtverkehr setzt die Lübecker Reederei mit ihrer vorausschauenden Flottenpolitik auf Qualität und innovative Technik zum Nutzen von Kunden und Umwelt. Insgesamt sind sechs eigene Schiffe zwischen Travemünde und Rostock nach Trelleborg und Helsingborg im Einsatz. Auf der Traditionsroute Travemünde-Trelleborg sind es die modernen Fähren NILS HOLGERSSON und PETER PAN sowie die Combicarrier ROBIN HOOD und NILS DACKE. In dem seit 1992 betriebenen Fährverkehr zwischen Rostock und Trelleborg fahren die komfortablen RoRo-Fähren TOM SAWYER und HUCKLEBERRY FINN. Ein speziell auf die Fracht ausgerichteter Fährdienst zwischen Travemünde und Helsingborg wird seit 2003 mit den Green Ships ROBIN HOOD und NILS DACKE betrieben. Unter dem Motto 'Erlebnisschiff' werden das ganze Jahr über Bordprogramme für Groß und Klein angeboten.
http://www.TTLine.com

TÜV Rheinland Group
Wir sind ein international führender technischer Dienstleistungskonzern. Unser Auftrag ist die nachhaltige Entwicklung von Sicherheit und Qualität im Spannungsfeld von Mensch, Technik und Umwelt. Als neutrale und unabhängige Unternehmensgruppe agieren wir kunden- und serviceorientiert in sich verändernden Märkten - weltweit.
Mit mehr als 8.200 Mitarbeitern in aller Welt erwirtschaften wir einen Gesamtjahresumsatz von 700 Mio. Euro. Mit über 100 Konzerngesellschaften sind wir in über 50 Ländern der Erde präsent.
Unsere Arbeit wird von der Überzeugung getragen, dass gesellschaftliche und industrielle Entwicklung ohne technischen Fortschritt nicht möglich ist. Auf Basis einer über 130 jährigen Erfahrung konzentrieren sich unsere Marktaktivitäten auf die fünf Geschäftsbereiche Industrie Service, Mobilität und Verkehr, Produktsicherheit und -qualität, Bildung und Consulting sowie
IT Services und Innovation.
Bei der TÜV Rheinland Group stehen die drei Buchstaben TÜV seit jeher für Unabhängigkeit, Neutralität und fachliche Kompetenz. Inzwischen sind sie auch ein Synonym für Innovation. Im Umfeld rasanter technischer Entwicklungen werden sie sich künftig, mehr noch als bisher, zur Marke des Vertrauens entwickeln.
http://www.de.tuv.com

Verband Deutscher Reeder
Der VDR vertritt die gemeinsamen wirtschafts- und sozialpolitischen Interessen der deutschen Reedereien auf der Ebene des Bundes und der Länder, darüber hinaus gegenüber europäischen und internationalen Instanzen, teilweise direkt, teilweise über internationale Verbände, deren Mitglied er ist.
Der VDR vertritt die Interessen der unternehmerischen Seeschiffahrt vor allem gegenüber der Politik und Verwaltung in Bund, Ländern und Gemeinden, gegenüber den Spitzenorganisationen anderer Wirtschaftszweige, gegenüber den Gewerkschaften und gegenüber der Öffentlichkeit.
http://www.reederverband.de

Wiener Institut für Internationale Wirtschaftsvergleiche (wiiw)
Das Wiener Institut für Internationale Wirtschaftsvergleiche (wiiw) wurde 1973 als unabgängige und gemeinnützige Institution gegründet. Schwerpunkt der Forschungsaktivitäten liegt auf:
- Analyse und Prognose der wirtschaftlichen Entwicklung in den MOE Ländern sowie in China
- Analyse der strukturellen Entwicklungen in diesen Ländern, insbesondere der Wachstumsmuster, Arbeitsmarkttendenzen und Wettbewerbsfähigkeit der Industrie; Übersicht über die Auslandsinvestitionen und Außenhandel
- Erstellen der Studien über die Integration der neuen EU Mitgleider, mit besonderem Augenmerk auf das Aufhohlen der wirtschaftlichen Standardts, Einhalten der Wachstums- und makroökonomischen Stabilitätskriterien, Integration in die wichtigsten makroökonomischen Rahmenbedingungen der EU, Wachstums- und Stabilitätspakt, EMU Mitgliedschaft, sowie in die strukturelle und mikroökonomischen Politik, wie EU Wettbewerbsrichtlinie, CAP und EU Forschungs- und Humankapitalagenda
- Forschung zum Wiederaufbau und Stabilisierung in der Südosteuropa, beratende Tätigkeit, technische Unterstützung und Koordination des Forschungsnetzwerkes, teilweise im Rahmen des Global Development Network Southeast Europe
- Erstellung von Vergleichsanalysen über die globalen Entwicklungen des Wachstums und der strukturellen Veränderungen in Asien und in den MOE Ländern, Rolle der Außlandsinvestitionen, Muster der Handelsspezialisierung und Produktionsnetzwerke, Entwicklung der Wechselkurse und Koordination der makroökonomischen Politik
http://www.wiiw.ac.at

WINTERSHALL Holding GmbH
Wintershall ist der größte international tätige deutsche Erdöl- und Erdgasproduzent. Mit rund 2.000 Mitarbeitern aus über 40 Nationen suchen und fördern wir Erdöl und Erdgas: in Europa, Nordafrika, Südamerika, Russland sowie der Region Middle East. Und das seit über 85 Jahren. Als 100-prozentige Tochter des Chemiekonzerns BASF, Ludwigshafen, gründen wir unseren Erfolg auf unser technisches Know-how und starke internationale Partnerschaften.
http://www.wingas.de

Zentralverband der deutschen Seehafenbetriebe e.V. (ZDS)
Der Zentralverband der deutschen Seehafenbetriebe e. V. (ZDS) ist der Bundesverband der am Seegüterumschlag in den deutschen Seehäfen beteiligten Betriebe. Er ist ein Zusammenschluss von Hafenunternehmen, die unmittelbar und mittelbar am Güterumschlag in den deutschen Seehäfen beteiligt sind oder der Seeschifffahrt dienen.Zweck des Zusammenschlusses ist die Wahrnehmung der gemeinsamen wirtschafts-, gewerbe-, sozial- und tarifpolitischen Interessen der deutschen Seehafenunternehmen.
Der ZDS setzt sich dafür ein, die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Seehäfen zu stärken und ihre Standortbedingungen zu sichern. Im Hinblick auf den Ausbau der Verkehrsinfrastruktur wirkt der ZDS darauf hin, dass die seewärtigen Zufahrten und Hinterlandanbindungen der deutschen Seehäfen so ausgebaut werden, dass sie den Erfordernissen gerecht werden, die sich aus dem internationalen Wettbewerb ergeben. In der Ordnungspolitik setzt sich der ZDS dafür ein, dass faire Wettbewerbs-bedingungen für die deutschen Seehäfen einschließlich ihrer Hinterland-verkehre in der EU und im Verhältnis zu Nachbarstaaten hergestellt und gesichert werden.
Der ZDS schließt für seine tarifgebundenen Mitglieder Tarifverträge für die Hafenarbeiter der deutschen Seehafenbetriebe ab. Tarifpartner ist die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di.
http://www.zds-seehaefen.de

Einen neuen Link für diese Kategorie vorschlagen.




Deutsch
English
 

Valid HTML 4.0! In case of technical problems with this site contact our webmaster.
Programming & design by InWise GmbH, Ellerbek
Last modified on 05. September 2017.
Valid CSS!